Neue Wege Broschüren zu verteilen – Mehrwert für Ihr Marketing

Broschüren & Kataloge immer öfter online zum blättern verfügbar

Tourismusorganisationen möchten die Bekanntheit der Ferienregion mit Hilfe des Internets aktiv steigern. Dabei aber nicht auf ihre bewährten Broschüren verzichten.

Damit die Öffentlichkeit, die auf das Internet zugreift, jederzeit und an jedem Ort über die Ferienregion lesen kann, machen sie immer öfter digitale Versionen ihrer Broschüren und Kataloge online zugänglich.

Ein wichtiges Kommunikations- und Vertriebsinstrument

Neben dem Internet bleiben Broschüren weiterhin ein wichtiges Kommunikations- und Vertriebsinstrument. Die mit viel Aufwand produzieren Imagebroschüren, Themenbroschüren und Urlaubskataloge enthalten alle Antworten auf die Frage, warum eine Ferienregion bereist werden sollte.

WebBooks die crossmediale Vermarktungsstrategie

Nutzen Sie diesen hochwertigen Inhalt und das markengerechte Erscheinungsbild zusätzlich im World Wide Web. Und das ohne großen Aufwand: „WebBooks by w2t.de” übernimmt und erledigt für Sie die komplette Aufbereitung Ihrer PDF-Dateien als High-End WebBooks.

Blätterkataloge erstellen

WebBooks erstellen – der Informations Flyer

Komplettservice – Mehrwert für Ihr Marketing
Wir übernehmen und erledigen für Sie die komplette Aufbereitung Ihrer PDF-Datei. Erstellen daraus High-End WebBooks und Sie erhalten die kompletten HTML-Dateien zum Kopieren auf Ihren Webserver.
www.w2t.de

 

Ein e-Paper als Werbeinstrument nutzen

Heute möchten wir Ihnen mal ein kleines Beispiel vorstellen, wie ein e-Paper als schnelles Marketinginstrument eingesetzt werden kann.

e-Paper Marketing – ein kurzer Teaser

Gerade im Bereich von erklärungsbedürftigen Produkten ist es das A und O dem Kunden einen schnellen, anschaulichen Überblick zu geben. Was eignet sich da nicht besser, als dem Betrachter kurz durch die wesentlichen Produktmerkmale blättern zu lassen. Der Vorteil gegenüber den konventionellen Darstellungen als Bildergalerie besteht darin, dass gleichzeitig beschreibender Text und zielführende Verlinkungen im interaktiven PDF-Dokument genutzt werden können. Ebenso trumpft die Bildschirm füllende Darstellung.

Klicken - die wichtigsten Funktionen der SoftwareIm folgenden Beispiel handelt es sich um
eine Software zur CRM Kundenverwaltung mit integrierten Rechnungsprogramm. Ziel der Darstellung ist es hier, dem Betrachter innerhalb kürzester Zeit die wichtigsten Funktionen der Software, die einfache Bedienung und die Bildschirmmasken beim online blättern darzustellen.

Die Größe macht’s
Da das ePaper direkt die Doppelseiten darstellt, bekommt der Leser hier alles auf einen Blick präsentiert.

Testen Sie doch auch mal die Wirkungsweise eines solchen blätterbaren Teasers auf Ihre Kunden. Verwenden Sie hierzu einen Auszug aus bestehenden PDF Katalogen und Broschüren. Wichtig beim e paper Marketing ist, dass die Slogans gut lesbar sind. Im Adobe Acrobat stellen Sie dann in der „Seitenminiaturansicht“ Seiten Ihrer PDF einfach neu zusammen. Überflüssige Seiten aus umfangreichen Broschüren bzw. Katalogen können Sie über die Funktion „Seiten löschen entnehmen“, ggf. neu sortieren sowie PDF-Seiten zusammenfügen.

Ansicht: Adobe Acrobat „Seitenminiaturansicht“

Ansicht: Adobe Acrobat „Seitenminiaturansicht“


Das Rechnungsprogramm speziell für kleine Unternehmen und Selbständige aus dem Artikel kurz vorgestellt.

Das Faktura Programm bietet neben der Möglichkeit Rechnungen für Kunden zu schreiben und Abrechnungen zu erstellen auch Funktionen zur Produkt- und Kundenverwaltung. Stammdaten verwalten und Angebotserstellung inklusive Mahnwesen gehören ebenfalls zum Repertoire der Software. Die Rechnungsprogramme von SuccessControl CRM sind in verschiedenen Varianten erhältlich – von kostenlos bis zur Professional Version wird das Faktura Programm allen Ansprüchen gerecht.

Weitere Infos zu dem Rechnungsprogramm von SuccessControl CRM sowie einen kostenlosen Download der Faktura Software für PC mit Windows XP, Vista, Win 7 oder 8 (32 oder 64 Bit) finden Sie auf der Homepage des Herstellers.
Lesen Sie dazu auch den Bericht gute Erfahrungen mit SuccessControl CRM

Kurs: ePaper und interaktive PDFs erstellen mit InDesign

PDF-Dokumente im Internet oder in der digitalen Kommunikation werden immer häufiger eingesetzt. Der Kurs “ePaper und interaktive PDFs erstellen mit InDesign” zeigt, wie mit InDesign erstellte Dokumente mit interaktiven Funktionen ausgestattet werden und als “ePaper” verwendet werden.

Der Kurs umfasst folgende Bereiche:

  • Inhaltsverzeichnis erstellen
  • Lesezeichen und Querverweise hinzufügen
  • Hyperlinks
  • Interaktive Schaltflächen (Buttons)
  • Animierte Seitenübergänge
  • Layouttipps für interaktives Design
  • Unterschiede zur PDF-Produktion für den Druck
  • Exportfunktionen

Voraussetzung zur Teilnahme sind Grundkenntnisse in InDesign
Veranstalter: vhsrt – Reutlingen
Seminardauer:  2 Tage
Termine und Anmeldung direkt bei der vhsrt

Wie werden blätterbare ePaper erstellt?

Grundlage von Katalog und Broschüre mit Blätterfunktion – die Druck PDF

Grundlage für die Erstellung von blätterbaren digitalen Dokumenten, sogenannten ePapers (die Namensgebung reicht hier recht vielseitig von Flashbook bis Pageturn – obwohl alle so ziemlich das gleiche meinen), bildet eine PDF Datei.

In der Regel wird diese PDF (Portable Document Format) Datei in der Druckvorstufe in Programmen wie InDesign oder QuarkXPress erzeugt, und zum Druck von Broschüren, Prospekten und Katalogen verwendet.

Magazine und Prospekte als blätterbare PDF erstellen

Da diese PDF Datei alle textlichen und bildlichen Informationen bereits in elektronischer Form enthält, können die Daten durch entsprechende Werkzeuge extrahiert – und dann als neues elektronisches Dokument zusammengesetzt werden.

Wenn dieses „neue Zusammensetzen“ für eine Darstellung an Bildschirmen wie Sie beispielsweise an PC’s und Tablet‘s vorzufinden sind, optimiert ist, spricht man vom elektronischen Papier – kurz ePaper genannt.

Ideale Voraussetzungen zur Erstellung

Zur Erstellung von digitalen Dokumenten eignet sich am besten die PDF Datei, welche auch für den qualitativ hochwertigen Druck eingesetzt wird. Viele machen hier den Fehler eine Web-PDF zu verwenden – und ruinieren sich damit Ihr Ergebnis.

Bei der Ausgabe ist lediglich zu beachten, dass die beim Druckverfahren notwendigen Schnittmarken nicht mit ausgegeben  werden,  und alle Schriften in das Dokument eingebettet sind. Folgende Empfehlung:

  • offene (editierbare) PDF-Datei (PDF Version 1.5 – Acrobat 6 kompatibel)
  • Auflösung 150 bis 300 DPI
  • eingebettete Schriften
  • Endformat (ohne Schnittmarken)

Optimieren der PDF Datei

Im nächsten Schritt wird die PDF durch Tools wie TOCcreate optimiert, XML Streams der textlichen Inhalte zur späteren Suchmaschinen Indexierung entnommen, und dann schlussendlich jede einzelne Seite durch eine ePublishing-Software in den notwendigen Formaten (swf, jpg, html und xml) gespeichert. Da im Gegensatz zu einer PDF-Datei jetzt jede Seite einzeln im eBook Format vorliegt, erklärt sich auch das vorteilhafte Ladezeitverhalten von Katalogen und Broschüren mit Blätterfunktion (Mittelwert Ratio 50 : 1, Einzelseiten Zugriff 120 : 1).

Die Wiedergabe – Darstellung im Browser

Zum „Abspielen“ dieser digitalen Publikation wird dann ein Flashplayer bzw. bei Tablet’s das HTML-5 Format verwendet. Zum Glück bekommt der Anwender von allen dem nichts mit, er klickt bzw. blättert einfach durch das Dokument – so wie er das von der gedruckten Version aus gewohnt ist.

Neuer Blog zum Thema WebBooks

Tipps und Tricks zum zum erstellen von hochwertigen digital-blätterbaren PDF-Dokumenten und ePapers!

In unserem Blog informieren wir Sie rund um das Thema eBooks und wie diese erstellt werden. Gerade im Zeitalter der Tablets und iPads verdoppeln Sie mit dem richtigen Wissen den Nutzen Ihrer bestehenden Print-Publikationen.

Unser neuer Blog zeigt Ihnen, alle Schritte zum erstellen eines e-Papers und wie Sie Ihre bestehenden Prospekte zur Kundengewinnung im Internet e Prospekt zum durchblättern erfolgreich nutzen.